Veröffentlicht am

EXKLUSIVER KAFFEEGENUSS ZU HAUSE

Exklusiver Kaffee-Genuss zu Hause braucht kein teures Equipment. Espresso-Liebhaber sind auch mit einem Espressokocher bestens beraten. Und wer sich die Welt des Filterkaffees erschließen möchte, für den ist der einfache Handfilter, wie ihn schon Großmutter benutzte, ein guter Einstieg. Wie häufig in Genussdingen sind die Grenzen nach oben hin offen. Jeder mag seinen Kaffee anders. Das spiegelt sich in verschiedenen Filtermethoden wider. Sie heißen zum Beispiel Karlsbader oder Bayreuther Kanne, French Press, Aero Press oder Chemex. Die Unterschiede liegen hauptsächlich in der Art des Filters und der Methode (mit oder ohne Druck). Außerdem spielt für Genießer oft auch die Ästhetik eine Rolle. Unser Online-Shop bietet einen kleinen Einblick und wir beraten Sie gern in unserer Rösterei mit Café.

Wichtigste Voraussetzung für einen guten Kaffee ist vor allem guter Kaffee: frisch geröstet, frisch gemahlen und frisch gebrüht. Zubereitungsfehler können das Geschmackserlebnis jedoch schmälern. So ist der Mahlgrad beispielsweise für den Geschmack maßgeblich. Durch zu grobe Kaffeepartikel fließt das Wasser zu schnell, durch zu feines Pulver zu langsam. Aus dem Kaffee lösen sich dann entweder zu wenige oder zu viele Inhaltsstoffe, er wird zu dünn oder bitter. Weitere Kriterien beeinflussen die optimale Entfaltung der Aromen: die Wassertemperatur beim Aufgießen (ideal 92 bis 96 Grad Celsius), die Brühzeit (4 – 6 Minuten), das Verhältnis von Kaffeepulver und Wassermenge (6 – 7 Gramm Kaffeepulver für 125 ml Wasser), die Wasserqualität. Dennoch: Die Zubereitung einer guten Tasse Filterkaffee ist kein Hexenwerk.