Brasil – Fazenda »Samambaia«

7,45 28,30  inkl. MwSt.

Lieferzeit: 3-5 Werktage

Auswahl zurücksetzen

Produkt enthält: 1 kg

Artikelnummer: E_Brasil_Samambia Kategorie: Schlüsselworte: , , , ,

Beschreibung

Farm: Fazenda Samambaia
Sorte(n): 25 % Mundo Novo, 25 % Acaia, 25 % Bourbon & 25 % Topazio
Aufbereitung: Pulped Natural & auf Terrassen getrocknet
Höhe: 1.200 Meter über dem Meeresspiegel
Besitzer: Henrique Dias Cambraia
Ort: Santo Antônio do Amparo
Region: Sul de Minas (Minas Gerais)
Land: Brasilien
Gesamtgröße der Farm: 1.025 Hektar
Mit Kaffee bepflanzt: 617 Hektar
Preise: COE Brasilien Platz 13, 2001 | COE Brasilien Platz 15, 2015

Die kühlen, grünen Hügel von Sul de Minas bieten ideale Bedingungen für den Kaffeeanbau und bringen einige der besten Bohnen Brasiliens hervor. Vor Ort ist die Region als „Vertentes“ (Berghänge) bekannt, denn sie bildet eine Grenze zwischen zwei bedeutenden Talbecken in Brasilien: dem Flussbecken des Rio Grande (in Richtung Süden) und dem Flussbecken des Rio São Francisco (in Richtung Nordosten).

Henrique Dias Cambraia, der Farmer der Fazenda Samambaia, schreibt den Erfolg seiner Farm dem Zusammenspiel von verschiedenen Faktoren zu, dazu gehören insbesondere: die geografische Lage der Farm, die fachkundige technische Verwaltung der Plantagen mit individuellen Pflanzenschutzkontrollen auf den Pflanzfeldern, die regelmäßige Schulung auf der Basis von strengen Qualitätssicherungsprogrammen und am wichtigsten die Einbeziehung des ganzen Teams, das auf der Farm arbeitet.

Henrique bemüht sich nicht nur um die Produktion von hochwertigem Kaffee, sondern auch um eine sozialverträgliche und ökologisch nachhaltige Bewirtschaftung. Mit Stolz berichtet er, dass seine Angestellten das Nachhaltigkeitskonzept von Samambaia dermaßen verinnerlicht haben, dass sie es sogar während seiner Abwesenheit in der Zeit vom März 2000 bis Juli 2001, als er seinen Masterabschluss im Fach „International Business“ in Phoenix / Arizona machte, erfolgreich umsetzen konnten.

Seit mehr als zehn Jahren erhalten die Farmen der Familie Dias Cambraia technische Unterstützung durch den Agrarwissenschaftler Dr. Josué Pereira de Figueiredo. Er war der technische Leiter des IBC, der staatlichen Kaffeekontrollbehörde Brasiliens, und außerdem Finalist im Cup of Excellence in den Jahren 2001 und 2015. Um sicherzugehen, dass die Farmen der Familie Dias Cambraia immer auf dem neuesten Stand von Technologie und Technik bleiben, besucht Henrique auch regelmäßig die Veranstaltungen des Verbandes der Kaffeeproduzenten des südlichen Minas Gerais (Sulminas-Café) und anderer Organisationen.

Vor kurzem wurde Henrique Dias Cambraia zum Präsidenten des Sulminas-Café-Verbandes ernannt. Zusammen mit 20 anderen Kaffeeproduzenten aus der Region Santo Antônio do Amparo hat er den „Santo Antônio Estate Coffee“ gegründet, um Beziehungen zum Markt für Spezialitäten-Kaffee aufzubauen.

Mit ihrem hochwertigen Kaffee hat die Farm Fazenda Samambaia zahlreiche Preise gewonnen, darunter auch den Cup of Excellence. Dieses Lot aus je 25 % der Sorten Mundo Novo, Acaia, Bourbon und Topazio wurde extra für die Tangermünder Kaffeerösterei ausgewählt und zusammengestellt. Nach dem Entpulpen wird der Kaffee auf den weitläufigen Terrassen der Farm getrocknet und dabei regelmäßig gewendet, um eine gleichmäßige Trocknung zu gewährleisten.

Verteilung der Kaffeesorten auf Samambaia

Sorte Hektar insgesamt % der Gesamtfläche (Hektar)
Catucaí 163,25 26 %
Acaciá 107,63 17 %
Catuaí 93,52 15 %
Bourbon 84,62 14 %
Topázio 70,15 11 %
Mondo Novo 68,77 11 %
Obata 9,63 2 %
Catiguá 5,28 1 %
Sabiá 4,75 1 %
Rubi 4,75 1 %
Icatu 4,66 1 %
Gesamt 617,01 100 %

Zusätzliche Information

Gewicht n.a.
Röstprofil

Espresso

Das könnte dir auch gefallen …